Die Bundesregierung plant, kleinen Unternehmen 75% ihres Novemberumsatzes zu ersetzen, wenn ihnen pandemiebedingt im November 2020 der Betrieb untersagt wird. Das Verfahren soll sehr einfach gehalten werden, u.a. sind pauschale Berechnungen vorgesehen.

Es wird jedoch auch für die Außerordentliche Wirtschaftshilfe notwendig sein, einen „prüfenden Dritten“ zu finden. Grund ist, dass das Antragsportal für die Überbrückungshilfe für die Antragstellung mitgenutzt werden soll. Und dieses Antragsportal ist Steuerberatern und Rechtsanwälten vorbehalten.

CÜANO wird keinen besonderen Assistenten für die Außerordentliche Wirtschaftshilfe entwickeln. Aber wir können in begrenztem Umfang Berater vermitteln, die die Antragsstellung durchführen können. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular, um Ihren Bedarf zu benennen. Schreiben Sie uns bitte, wie die Schließungen im November Sie betreffen, und wie wir Sie erreichen können. Sobald bekannt wird, wie die Antragsstellung konkret ablaufen soll, melden wir uns dann bei Ihnen. Bitte beachten Sie aber, dass wir nicht alle Anfragen werden vermitteln können.